Waschtag & Tour ohne Höhepunkte - Schaprode

Früh wach, eine Miele-Münze und gutes Wetter bis zum Abend: Heute wird gewaschen!

Tandemständer als Wäscheständer
Tandemständer als Wäscheständer

Auch paar Kilometer durften es heute für die noch immer etwas schweren Beine sein. Und Fähre fahren ist auch schön: also auf (aber nicht auf dem „Radweg“) nach Wittow zur Fähre. 

Die Wittower Fähre
Die Wittower Fähre
Die Fähre im Pendelbetrieb
Die Fähre im Pendelbetrieb

Dem Ostseeküsten-Radweg folgend erst an der Küste entlang parallel zur Küste von Bug (Dranske) und dann ein Stück parallel zur Küste von Hiddensee bis nach Schaprode, wo wir am Hafen Matjes-Brötchen und geräucherten Heilbutt aßen (nee, der ist nicht so lecker).

Auf dem Weg zum Hafen
Auf dem Weg zum Hafen
Schillings Gasthof, von hier hat man einen schönen Blick auf den Hafen
Schillings Gasthof, von hier hat man einen schönen Blick auf den Hafen
Sehr empfehlenswert , das Fischhaus Schillings am Hafen von Schaprode
Sehr empfehlenswert , das Fischhaus Schillings am Hafen von Schaprode
Im Hafen von Schaprode
Im Hafen von Schaprode

Der nächste Streckenabschnitt war wieder Buckelpiste (zum Speichen-Testen!), aber der Rest der Strecke war gut befahrbar. Zurück an der Wittower Fähre kamen wir wieder sehr pünktlich und durften sogar die linke Spur nutzen. Der Rest des Weges war ja bekannt und bei voller Unterstützung durch den Motor für die Beine auch machbar (50,7km und keine Steigungen!).

Ein Kormoran
Ein Kormoran
Gutshaus Udars
Gutshaus Udars

Schreibe einen Kommentar

18 − acht =