Von Noordwijk nach Texel

Den Helder - Zufahrt zum Hafen
Den Helder - Zufahrt zur Fähre
Zufahrt zur Fähre
Zufahrt zur Fähre
Auf der Fähre
Auf der Fähre

Abschied von Noordwijk, aber wir kommen ja bald wieder. Den Helder war schnell erreicht und die Fähre nahm uns so gerade noch mit (6 Minuten Wartezeit!!)

Auf Texel fuhren wir nach Den Hoorn zum Einkaufen Der sehr gut sortierte  kleine Spar-Laden bot alles für den geplanten  „Texel-Tapas-Abend“ an – das meiste davon wird sogar tatsächlich hier auf der Insel produziert.

Die Preise allerdings sind (selbst für „niederländische-Küsten“ Verhältnisse) heftig!  Ich denke, wenn man abends in der Nähe des Spar-Ladens ganz leise ist, hört man den Inhaber, wie er sich in den Schlaf lacht……..

Camping Loodsmansduin

Der Campingplatz „Loodsmansduin“ liegt inmitten des Nationalparks „Duinen von Texel“. Er ist ca. 2,5 km vom Meer entfernt und das kleine Dorf Den Hoorn ist in ca. 1,3 km schnell erreichbar.
Bereits bei der Reservierung hatten wir das Kennzeichen von Lutz angegeben und 2 Tage vor Ankunft bekamen wir eine Begrüßungsmail mit einem Zugangscode für die Schranke.
Wir konnten also direkt und kontaktlos auf unseren Stellplatz „Dünenplatz Grutto 011“, (Grutto = Uferschnepfe)
Unser Stellplatz auf dem Campingplatz Loodsmansduin
Unser Stellplatz auf dem Campingplatz Loodsmansduin
Der Stellplatz ist für max. 7m Fahrzeuge ausgewiesen
Der Stellplatz ist für max. 7m Fahrzeuge ausgewiesen
Ein Stellplatz nach unserem Geschmack

Der Platz bietet alles, was das Camper-Herz begehrt: Ausreichend und saubere Sanitäranlagen, Spielplätze, Freibad, Restaurant… Alles ist weitläufig und gut ausgeschildert

Texel Tapas
Texel Tapas

Wir sind mehr als zufrieden mit dem Stellplatz. Schiebetür auf und mit den Füßen im Sand, auch unsre Texels-Tapas-Platte ist hervorragend.

Obwohl in allen Gebäuden Maskenpflicht herrscht, hält sich hier niemand daran. Die Hinweisschilder haben hier eher dekorativen Charakter.

Schreibe einen Kommentar

sechs + 13 =